Radioschule - Schulradio online

Schulmedientage 2018 - Schul-Internetradio in Hannover mit zwei Workshops vertreten

Unter dem Motto „Bildung in der digitalen Welt“ finden die Schulmedientage 2018 landesweit an vier Standorten statt. Das Schul-Internetradio von n-21 ist in Hannover mit zwei Workshops über Fortbildungen „Radio-Feature für Gymnasien“ und „Ausbildungsberufe vorstellen“ – Radio-Fortbildungen zur Berufsorientierung beteiligt.

Die 6. Niedersächsischen Schulmedientage werden vom Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) in Kooperation mit der Landesinitiative n-21 und der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM) veranstaltet. In diesem Jahr finden sie unter dem Motto „Bildung in der digitalen Welt“ in vier Städten (Göttingen, Cloppenburg, Hannover und Osterholz-Scharmbeck) statt.
Die Schulmedientage leisten einen Beitrag zur Stärkung der medienpädagogischen Angebote in den Teilregionen Niedersachsens.


Nutzen Sie die Gelegenheit und kommen Sie zum Schulmedientag nach Hannover, um viele Anregungen und Ideen mitzunehmen und Ihre Erfahrungen mit anderen auszutauschen.

Zielsetzung

Ziel der Schulmedientage 2018 ist die Vernetzung regionaler und lokaler Einrichtungen der Medienbildung und Medienerziehung. Jeder Schulmedientag trägt zur Stärkung der medienpädagogischen Angebote in den Teilregionen Niedersachsens bei. Insbesondere wird das Potenzial medienpädagogischer Arbeit an niedersächsischen Schulen öffentlich präsentiert – als gegenseitige Anregung für eine zukunftsweisende Schulentwicklung.

Ort: Multimedia BBS Hannover, Hannover
Schulformen:

Link zur Veranstaltungsdatenbank VeDAB
Berufsqualifizierende Berufsfachschule,
Berufsbildende Schulen,
Berufseinstiegsklasse,
Berufsfachschule,
Berufliches Gymnasium,
Berufsoberschule,
Berufsschule,
Berufsvorbereitungsjahr,
Fachoberschule,
Förderschule,
Grundschule,
Gymnasium,
Hauptschule,
Kooperative Gesamtschule,
Kommission,
Oberschule Sek I,
Oberschule Sek II,
Realschule,
Studienseminar
Veranstalter
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung

Zurück