Radioschule - Schulradio online

N-REPORT-PREIS 2019 im Künstlerhaus in Hannover verliehen!

160 Schülerinnen und Schüler kommen zur Preisverleihung in das Künstlerhaus Hannover. Sieben Preise wurden verliehen - die Teilnehmer der NLQ-Weiterbildung „Journalistisches Arbeiten in der Schule“ erhielten ihre Zertifikate.

Hannover, 1. Juli 2019: Insgesamt 26 Textbeiträge, 14 Fotoreportagen, 10 Videoreportagen und 8 Radiobeiträge sind für Preise nominiert worden

In der Jury zur N-REPORT-PREIS 2019 haben mitgewirkt: Prof. Marcus Bölz (FHM Hannover), Caroline Ebner (NDR-Redaktion der Tagesschau), Claas Tatje (Die ZEIT),  Julia Menz (Redakteurin), Bernd Wolter (Mediencampus), Daniel Rihs (Fotojournalist), Hans-Jakob Erchinger (NLQ) und Natalie Deseke (Landesinitiative n-21). Für besondere Schülerleistungen und besondere Leistungen einer Lehrkraft sind zudem zwei Sonderpreise vergeben worden.

Die Gewinnerteams in der Übersicht:

1. SCHREIBEN (print): „Digitale und reale Freundschaft“ von Emma Röttger, in „Die Ellipse“, Schülerzeitung des Johannes-Kepler-Gymnasiums Garbsen

2. SONDERPREIS der FHM für die Gesamtleistung einer Redaktion: „Die Ellipse“, Schülerzeitung des Johannes-Kepler-Gymnasiums

3. SCHREIBEN (online): „Im Advent unterwegs mit den Ärmsten Hannovers“ von Henrik Behrens, „Strömsheet“, Schülerblog des Elsa-Brändström-Schule, Hannover

4. RADIO: „Influenced“ vom WPU Journalismus des Gymnasiums Damme“

5. FOTO: „Ein Platz der Geborgenheit“ von Frida Helm,  Johanneum Lüneburg

6. SONDERPREIS für die Gesamtleistung einer Lehrkraft: Katja von Zweydorff, Johanneum Lüneburg

7. VIDEO: „Black Water“ vom  WPK Film der Schule am Osterfehn

Mehr Informationen und Fotos unter www.n-report.de

Freuen konnten sich die Teilnehmer auch über die Darbietungen der hannoverschen Poetry-Slamer Tobias Kunze und Robert Kayser, die auch die Siegertexte präsentierten.

Die Preisverleihung fand im Rahmen der Abschlussveranstaltung  am 1. Juli 2019 im Künstlerhaus Hannover statt. Alle Projektschulen und die Kooperationspartner waren bei der Preisverleihung vertreten. Dazu konnten sich Interessierte über die Veranstaltungsdatenbank anmelden.

Im Rahmen des Landesprojektes „n-report crossmedial“ haben das Niedersächsische Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) und die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) für alle teilnehmenden Schulen den N-REPORT-PREIS 2019 ausgeschreiben. Am Schülerwettbewerb konnten alle Schülerinnen und Schüler der Projektschulen über die betreuende Lehrkraft an ihrer Schule teilnehmen. Der N-REPORT-PREIS wird am Ende jeder Ausschreibungsrunde in den Kategorien: „Schreiben“, „Foto“, „Video“, „Radio“ vergeben und ist jeweils mit 200 Euro dotiert. Der Sieger in der Kategorie „Video“ ist direkt nominiert für den Landeswettbewerb der Filmklappe Niedersachsen im Bereich „Dokumentation“.

Der N-REPORT-PREIS-2019

Der eingereichte journalistische Beitrag sollte über eine Schulwebseite, Schülerzeitung, Schulradio oder ein anderes Medium der Schule veröffentlicht werden.

 

 

Zurück