Radioschule - Schulradio online

DigitalPakt Schule und Förderrichtlinie: Digitalrekorder förderfähig!

Jetzt mit Podcasts, mp3 & Co. das schuleigene Medienbildungskonzept stärken!

Mit schülereigenen Podcasts, mp3 & Co. das schulische Medienbildungskonzept stärken? Das ist seit vielen Jahren möglich! Aktuell bietet zudem der Digitalpakt eine Chance auf Unterstützung, denn: Auch digitale Audiorekorder sind unter den Voraussetzungen der Förderrichtlinie förderfähig!

Digitalrekorder würden im „Antrag durch Schulträger nach § 3.1 VV“ unter „Gegenstand der Förderung“, Punkt 2.5 „Digitale Arbeitsgeräte, insbesondere für die naturwissenschaftliche Bildung oder die berufsbezogene Ausbildung“ aufgeführt werden können. Wichtige Voraussetzung dabei:

Laut Auskunft des Fachteams DigitalPakt der Niedersächsischen Landesschulbehörde sind digitale Audiorekorder förderfähig, wenn der Einsatz der Geräte bei Antragstellung durch den Schulträger aufgelistet und im pädagogisch-technischen Anforderungsprofil (siehe Förderrichtlinie > Zuwendungsvoraussetzungen Punkt 4.3) konkret beschrieben wird.

Zudem ist erforderlich, dass der Einsatz der Digitalrekorder im Medienbildungskonzept der Schule erfasst wird und dass die medienpädagogische Anwendung (z. B. in Arbeitsgemeinschaften, Wahlpflichtkursen, im Fachunterricht und/oder Seminarfächern) auf die Förderung der „Kompetenzen in der digitalen Welt“ der KMK-Strategie* abzielt.

Die vom n-21-Schul-Internetradio angebotenen Fortbildungen „Podcasting, mp3 & Co“ zeigen in der Praxis, wie diese Kompetenzbereiche, auf denen die Kompetenzmatrix des „Orientierungsrahmens Medienbildung in der Schule“ des NLQ basiert, gestärkt werden. Inhaltliche Schwerpunkte wie z. B. „technisch-naturwissenschaftliche Bildung“ oder „berufsbezogene Ausbildung“ können mit n-21 individuell abgestimmt werden.

Mehr Informationen zum DigitalPakt Schule und zur Förderrichtlinie unter www.digitaleschule.niedersachsen.de. Weitere Auskünfte erteilt das Fachteam DigitalPakt Schule der Landesschulbehörde in Osnabrück.

*Strategie der Kultusministerkonferenz "Bildung in der digitalen Welt" (Beschluss vom 8.12.2016/in der Fassung vom 07.12.2017).

Zurück