Radioschule - Schulradio online

„Journalismus macht Schule: Journalisten im Klassenraum“ – Frist verlängert! Schulen können sich bis zum 30. April anmelden!

Am 3. Mai ist Internationaler Tag der Pressefreiheit – Niedersachsens Medienhäuser bieten aus diesem Anlass vom 3.-7. Mai 2021 digitalen Unterricht zur Medienbildung an. Mehr Infos auf YouTube!

Als neuer Kooperationspartner möchte das Schul-Internetradio der Landesinitiative n-21 auf folgende Pressemitteilung des Netzwerks "Journalismus macht Schule" aufmerksam machen:

Die Neuigkeiten ploppen digital im Sekundentakt auf: Posts bei Instagram, Messages bei WhatsApp, neue Videos bei TikTok – Infos aus der Region und der Welt können in diesem Strom schon einmal schnell untergehen. Sind sie für junge Leute überhaupt noch wichtig? Wie erkennen sie eine Nachricht? Und welche Quelle liegt überhaupt dahinter? Was ist wahr, was unwahr? Was sollte man wissen, was ist unwichtig? Und warum ist ein Kommentar keine Nachricht?

Eine Unterrichtsstunde mal anders -  mit Medienexperten aus Niedersachsen: Wir Journalistinnen und Journalisten sowie Medienschaffende aus ganz Niedersachsen, die sich dem Pressekodex verpflichtet fühlen und für Qualitätsjournalismus stehen, wollen gemeinsam dafür sorgen, dass möglichst viele vor allem junge Menschen lernen, kritisch und verantwortungsbewusst mit Informationen umzugehen. Wir wollen zur Medienbildung beitragen und unsere Art, journalistisch zu arbeiten, in Schulen tragen.

Das haben wir vor: Rund um den Internationalen Tag der Pressefreiheit (Montag, 3. Mai) bieten wir Schulen die Gelegenheit, im Zeitraum vom 3.- 7. Mai 2021 Medienfachleute in die Schule einzuladen. Mit Schüle*rinnen  erarbeiten wir, welche Rolle gut funktionierender qualitativer Journalismus in unserer Demokratie spielt. Transparenz, Glaubwürdigkeit und Haltung sind dabei wichtige Säulen. Wir wollen Orientierung geben, uns mit kritischen Fragen auseinandersetzen, Fakten von Fakes unterscheiden und Hilfestellung im Dschungel der Informations- und Meinungsvielfalt, von Halb- und Unwahrheiten leisten.

Was bieten wir an?

    • Vorträge und Diskussionen in Einzel- oder Doppelstunden
    • Workshops in Einzel- oder Doppelstunden für die Klassen 8-13

Themen könnten sein: So funktionieren Medien. Wie entstehen Nachrichten? Wie erkenne ich Fake-News? Warum ist journalistische Einordnung von Themen wichtig? Und Vieles mehr.

    • Gruppenarbeit in Einzel- oder Doppelstunden
    • Gerne können wir auch gemeinsame Formate und auf Ihre Wünsche eingehen - sofern sich diese realisieren lassen.

So kommen wir zusammen:

Wenn Ihre Schule oder Sie als Lehrkraft Interesse haben, dann melden Sie sich bitte mit konkreten Terminvorschlägen auf folgender Internetseite an:

https://journalismus-macht-schule.org/niedersachsen


Rückmeldung bis zum 30. April 2021 (Frist verlängert).

Mehr Informationen zum Projekt im Podcast von "Schule - Macht - Medien SMM" auf YOUTUBE:

https://www.youtube.com/watch?v=Eg6_8xkp8no

In der Folge 026 spricht Host Jako Erchinger (Schule - Macht - Medien SMM) über die Medienbildungsoffensive „Journalismus macht Schule“. Jörg Sadrozinski ist Sprecher des bundesweiten Projektes, Karin Abenhausen ist eine der Organisatorinnen der digitalen Schulbesuche in Niedersachsen und Martin Reckweg ist einer der Journalisten, die Workshops mit Schülerinnen und Schülern in Niedersachsen durchführen möchten.

Wir werden versuchen, möglichst alle Wünsche zu berücksichtigen. Sollte die Nachfrage das Angebot übersteigen, bieten wir an, außerhalb des Aktionszeitraumes zu Ihnen zu kommen.

Gerne können Sie auch direkt auf eines der Angebote der beteiligten Medien und Institutionen zurückgreifen, die Sie auf der Internetseite finden.

Wer macht mit?

Mit dabei sind alle großen Tageszeitungen (HAZ, Braunschweiger Zeitung, Nordwestzeitung, Neue Osnabrücker Zeitung, Lüneburger Landeszeitung und viele mittlere und kleine Tageszeitungen aus Niedersachsen), dazu private und öffentlich-rechtliche Sender (NDR, ZDF, Deutschlandfunk, Sat1) sowie Hochschuleinrichtungen, Bildungsinstitutionen, Stadtradios.

Das Niedersächsische Kultusministerium allen voran Minister Tonne und das Niedersächsische Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) unterstützen das Projekt aktiv!

Anmerkung von n-21: Das Schul-Internetradio Niedersachsen gehört seit Kurzem zum Netzwerk. Mehr Informationen unter https://journalismus-macht-schule.org/niedersachsen.

An weiterer Zusammenarbeit mit Medien interessiert?

Viele niedersächsische Medienhäuser bieten das ganze Jahr über in Projekten die Zusammenarbeit mit Schulen an. Bringen Sie das Thema „Medien und Journalismus“ in den Schulalltag. Auf der angegebenen Internetseite können Sie ganzjährig auf unsere Angebote zurückgreifen.

Noch Fragen? Dann erreichen Sie uns unter:
journalismus-macht-schule@ndr.de
Frau Inga Busse: Tel. (0511)988-2234

 

 

 

Zurück